Fotografiert mit Analog, erhält man Filmstreifen, die man am Anfang in eine Kiste wirft. So wie gaaaanz früher mit den digitalen Fotos: Ab in den Ordner „Fotos“. Vielleicht wurden die Bilder noch in einen Ordner YYYYMMDD-Mein_Tag_am_Meer beschriftet.

Bei den Filmstreifen ist das nicht anders. Hier muss das Material nicht nur abgelegt werden, sondern am besten auch noch Buch darüber geführt werden, wo welches Negativ zu finden ist. Ich beschrifte meine Filmdosen inzwischen mit einer vorlaufenden Nummer, der Kamera und einen Stichwort und übertrage diese dann auf die Folie, in der ich die Filmstreifen wegsortiere. Daneben noch mal das Datum. Die Nummer ist dann noch einmal vorne im Index mit dem Stichwort zu finden.

Ob mein Weg so richtig ist, kann ich noch nicht sagen.

Wie macht ihr das?